Handycodes - Tastenkombinationen die dir das mobile Leben erleichtern

In der heutigen Zeit stecken in einem Smartphone allerlei Technik und Funktionalität. Viele Funktionen sind für den Nutzer über umfangreiche Menüs anwählbar. Doch heutzutage steckt in einem Handy noch viel mehr drin, als man auf den ersten Blick sieht oder ahnen kann.

Viele Funktionen in einem Smartphone sind versteckt und nicht sichtbar, weil diese geheimen Funktionen eigentlich nur für die Hersteller gedacht sind. Mit den sogenannten Handycodes bekommst Du als Nutzer selbst Zugriff auf die versteckten und geheimen Funktionen, die in deinem Smartphone vor sich hin schlummern.

Um diese Funktionen aufrufen zu können, benötigst Du einen Zugangscode. Dieser kann durch eine bestimmte Tastenkombination (auch Handycodes genannt) erreicht werden: Das ist eine Abfolge von Tasten wie "Raute", "Stern" in Kombination mit "Ziffern", die über das Tastenfeld deines Handys eingegeben werden müssen. Es gibt verschiedene Arten von Handycodes. Manche Codes sind hilfreiche und praktische Abkürzungen. Kleine Helferlein, die dir das mobile Leben erleichtern. Damit können schnell und völlig unkompliziert die gewünschten Funktionen in einem Handy aktiviert werden und man muss nicht ständig die meist sehr unübersichtlichen Menüs benutzen. So kann beispielsweise schnell das Prepaid-Guthaben oder der Ladezustand abrufen werden. Aber auch die eigene Rufnummer kann vor dem Anruf schnell mit einer Tastenkombinationen unterdrückt werden.

Andere Handycodes hingegen sollte man nur mit großer Vorsicht benutzen, weil man damit versteckte Menüs und Funktionen aktivieren kann, die eigentlich nur für die Service-Techniker gedacht sind. Auf den folgenden Seiten stelle ich dir Tastenkombinationen vor, mit denen Du versteckte Funktionen in deinem Smartphone aktivieren kannst.

GSM

Für viele Einstellungen am Handy musst Du erst das richtige Menü aufrufen. Mit den sogenannten GSM Codes kannst Du dir den Weg ins Menü und die Suche nach der richtigen Funktion sparen. GSM-Codes beziehen sich auf das GSM und bedeutet im Klartext: "Global System for Mobile Communications". Hier werden reale Befehle vom Handy ins GSM-Netz gesendet und es können beispielsweise Rufumleitungen usw. beim Provider eingestellt werden. Alle Eingaben müssen mit der Hörertaste bestätigt werden. GSM-Codes funktionieren weltweit und sind nicht abhängig von einem bestimmten Handy oder Netzbetreiber.

USSD

USSD steht für (Unstructured Supplementary Service Data). Mit Hilfe von USSD-Codes können viele Funktionen des Netzes oder des Geräts ohne Umweg direkt angesteuert werden. USSD-Codes werden über die GSM-Verbindung gesendet und müssen, wie GSM-Codes mit der Hörertaste bestätigt werden. Anders als bei den GSM-Codes sind diese Tastenbefehle allerdings nicht einheitlich, sondern von Anbieter zu Anbieter immer unterschiedlich. Ein USSD-Code von Vodafone ist nicht zwangsweise auch bei o2 oder einem anderen Netzbetreiber verfügbar.

Wie funktionieren GSM-Codes?

Eigentlich ganz einfach. Dazu wird eine Tastenkombination bestehend aus Raute oder Stern in Kombination mit Ziffern gedrückt und die gewünschte Funktion, aktivieren zu können. Einige Codes funktionieren aber nur, wenn nach der Eingabe mit dem Hörersymbol bestätigt wurde.

Wichtige Hinweise

Alle hier gelisteten Tastenkombinationen beinhalten auch ein gewisses Risiko. Deswegen solltest Du in deinem Smartphone nicht einfach eine Einstellung verändern, wenn Du dir nicht im Klaren darüber bist, was genau diese Veränderung in deinem Handy bewirkt. Die vorgegebenen Werte solltest Du dir vor dem Ändern auf jeden Fall notieren, damit Du jede Änderung wieder rückgängig machen kannst. Das Benutzen der hier gelisteten Tastenkombinationen geschieht auf eigene Gefahr. Wir übernehmen keinerlei Haftung für irgendwelche Schäden am Gerät.